anderswoanders

Drehtag auf Koh Samui

Heute ist Drehtag und wir vier in der Hauptrolle! Der Film wird ein ca. 3 minütiger Werbefilm über unser Resort Royal Living.
Doch zuerst von vorne. Die Nacht war nicht unbedingt erholsam, da die Schürfwunden noch brennen, kaum berühre ich sie. Doch es bildet sich schöner Schorf darüber und bald kann ich wieder Bäume aus reissen. Die gelegentlichen Schmerzen stören mich auch viel weniger als die Tatsache, dass ich aktuell nicht ins Wasser darf. Ich hoffe das kann ich morgen wieder.
Beim Frühstück machen kam nochmals die Massage zu Sprache. Wir waren am Anreisetag alle so müde, keiner wusste mehr wann wir den nächsten Termin abgemacht haben. Heute? Morgen? Naja, wir werden es sehen. Während die Männer in der Küche werkelten sind Christa und ich los die letzten Zutaten zu holen. Der 24h Family Mart, den sie ganz neu direkt neben Royal Living gebaut haben ist echt praktisch. Trotzdem tut mir der kleine Familienbetrieb direkt gegenüber leid, der seid Jahrzehnten schon da ist. Daher haben wir im Family Mart nur die Milch gekauft. Eier, Wasser und grandios leckere Früchte gibt es im kleinen Laden mit Herz. Sie sucht und jeweils die besten Früchte raus, sagt auch mal wenn eine Frucht nicht mehr gut ist, dann sollen wir besser morgen wieder kommen.

Reiner und ich geniessen unsere Massage

Reiner und ich geniessen unsere Massage

Zurück im Haus roch es schon lecker nach Bananen Pancakes. 2 Eier und eine reife Banane pro Person, mehr braucht es nicht. Während Reiner am bruzeln ist tauchen unsere Masseurinnen auf. Ups! Der Termin war also heute um 10. Direkt hinter ihnen kam Heinz mit seinem Kameramann. Jetzt wird es stressig und das im Urlaub. Dachte ich zu mindest, dabei vergaß ich dass wir ja in Thailand sind. Hier ist nix stressig. Heinz erklärte uns kurz den Ablauf, worauf unsere beiden Masseurinnen schnell nach Hause düsten um sich schick zu machen. Das gab uns die Zeit schnell einen Teil zu frühstücken. Dann legten Reiner und ich uns auf den Balkon und genossen die Massage. Wir hatten definitiv den einfachsten Teil des Drehteams erwischt. Wir durften einfach da liegen und die Massage genießen, während wir immer mal wieder die Drohne über uns kreisen hörten. Es hörte sich an wie eine riesige Mücke. Zum Glück sah man unsere Gesichter beim Filmen nicht. Ich bin so verspannt, dass im Moment die Massage noch sehr schmerzhaft ist. Dafür werde ich dann komplett entspannt heim kommen.
Christa und Thomas hatten da schon die anspruchsvolleren Rollen. Sie tummelten sich am und im Pool. Kletterten auf Luftmatratzen und fletzten in den Liegen. Insgesamt wurde 90min gefilmt. Daraus wird am Ende ein 3min Film entstehen. Wir dürfen gespannt sein.

Reiner im wunderschönen Pool der Royal Living Residenz

Reiner im wunderschönen Pool der Royal Living Residenz

Nach dem Filmdreh genossen auch Christa und Thomas noch ihre Massage und anschließend entspannten wir alle kurz am Pool bzw. Strand. Heinz kam noch kurz vorbei um zu fragen ob alles Ok ist und ein paar Tipps für den Tag zu geben. Leider hat er noch keinen neuen Tipp für einen guten Schneider. Jassy ist ja mittlerweile in Canada. Also suchten wir auf eigene Faust. Zuerst fanden wir im Internet Usa Tailors in Maenam. Leider haben sie erst Dienstag wieder auf. Zu spät für uns 4. Also nochmals das Internet geprüft und dabei Ash Tailor in Bophut gefunden. Die Beratung heute war schon mal sehr effizient und freundlich. Am Dienstag ist die erste Anprobe für die andere drei. Ich wurde nicht vermessen, da mir noch kein Stoff gefiel. Mal schauen was er bis Dienstag auftreibt.

Aussicht vom Big Buddha

Aussicht vom Big Buddha

Nach dem Schneider ging es los Richtung Big Buddha. Offiziell heisst der Tempel Wat Phra Yai. Ein Pflicht Programm für jeden unserer Koh Samui Besuche. Und jedes Jahr wieder wunderschön. Ich finde den ganzen Platz rund um den Big Buddha besitzt eine angenehme Atmosphäre. Auch wenn das Angebot total auf die Touristen eingestellt ist und die Preise dementsprechend rund 10% teurer sind. Ich genieße es trotzdem vor dem Big Buddha zu sitzen und meine frisches Kokoswasser zu trinken. Sogar der Toiletten Besuch wird hier zum Abenteuer. Da es nur 1 Schüssel für westliche Touristen gibt, nutzte in die asiatische Variante. In dieser steht man auf der Toilette und hockt sich drüber. Es ist ein Abenteuer für sich, doch ich habe es erfolgreich bewältigt.

Und hier ist er, der berühmte Big Buddha von Koh Samui

Und hier ist er, der berühmte Big Buddha von Koh Samui

Eine Stunde vor Sonnenuntergang beginnen die Mücken hungrig zu werden. Die perfekte Zeit um mit den Rollern unterwegs zu sein. Der Fahrtwind hält die Mücken fern, bzw sie klatschen immer wieder auf den Körper. Unser Ziel war eines unserer beiden Lieblingsrestaurants, das Haad Bang Po. Wobei wir es immer Rasta Man nennen, weil sie im Eingang einen richtigen Bob Marley Schrein haben. Ich freute mich so sehr bald wieder in unserem Restaurant zu sein. Auf der anderen Seite hatte ich aber auch Angst, dass es sich zu sehr verändert hat oder gar nicht mehr da ist. Je näher wir kamen, desto größer wurde meine Sorge. So vieles hat sich geändert. Auch der noch ruhige Nordwesten der Insel wird immer voller, laufend entstehen neue größere Bauten und die kleinen hübschen verschwinden. Doch wir hatten Glück. Unser Rasta Man ist noch da und genauso ursprünglich wie eh und je. Die Bänke waren bei gestrichen und ein paar Tische kamen dazu. Der Rest ist unverändert. Die Tische und Bänke stehen noch immer im schönsten und feinsten Sandstrand. Die Großfamilie noch immer allesamt vor Ort, vom Kleinkind bis zur Oma. Und das Essen noch immer so extrem lecker. Wir genossen eine gemeinsame Vorspeise, jeder ein Curry und zusammen ein Fisch. Auf den Reis verzichten wir. Wie auch schon früher waren wir die einzigen westlichen Gäste im Restaurant, was für mich ein Zeichen von Qualität ist.

Thomas, Christa und Reiner beim Abendessen

Thomas, Christa und Reiner beim Abendessen

Zum Abschluss eines wunderschönen Tages gingen Thomas und Christa noch kurz schwimmen.

 

Transport

mit unseren Rollern unfallfrei kreuz und quer durch die Insel

Restaurant

Haar Bang Po Restaurant 
Mae Nam, Koh Samui

Ausflüge

Monica’s Adventure Trip

Unterkunft

Royal Living Residence
Bang Por
Mae Nam, Koh Samui
http://www.royalliving.de

Tipps & Tricks

MacGiver lässt grüssen

 

 

Monica

Die Welt erkunden, unterwegs sein, andere Kulturen kennenlernen… Dabei blühe ich auf. Schon als Kind war ich viel mit meinen Eltern unterwegs, damals vor allem in der Schweiz und Italien. Als Tween bereiste ich dann Europa, meist mit dem Interrail. Und jetzt ist es an der Zeit zusammen mit Reiner den ganz grossen Rest der Welt zu erkunden. Auch meine beiden anderen Hobbies sind eng mit dem Reisen verbunden. Sei es auf dem Sattel meiner „Swiss Lady“ (Motorrad) oder unterwegs an Konzerte in der Schweiz, Europa und manchmal auch weiter.

3 Kommentare zu “Drehtag auf Koh Samui

    1. Monica & ReinerMonica & Reiner

      Danke meine Liebe, es ist auch himmlisch hier. Wenn auch aktuell etwas nass 😉 Aber das kommt wieder besser… Liebe Grüsse zurück.

  1. Sandra

    Wow ihr seid jetzt Filmstars 😄
    Wunderschöne Fotos. Das Fussbad mit den Fischen hat bestimmt gekitzelt oder?

Kommentar verfassen