anderswoanders

Swiss Flug LX 1217 Oslo – Zürich 

Flugdaten

  • 19:35 – 21:55  Oslo, Gardermoen – Zurich Airport
  • LX 1217
  • Flugzeug: Embraer 190
  • Buchungsklasse Y Economy
  • Sitze: 23D, 23F

Durchgeführt wird der Flug von Helvetic Airways.

Komfort

Der Flieger macht einen sehr gepflegten Eindruck. Die Sitze sind sauber, das Leder nicht abgenutzt.  Das Swiss Magazin und das Duty-free Heft ist in einer stabilen Plastikhülle verpackt. Dadurch sehen einerseits die Magazine aus wie neu und anderseits macht die Ablage einen aufgeräumten Eindruck. Die Sitze sind in einer 2-2 Konfiguration angeordnet. Der Abstand nach vorne ist Durchschnitt, für mich als 173 cm Frau ausreichend und für Reiner mit seinen 183 cm zu eng. Er passt rein, ist aber eingequetscht und die Knie schmerzen nach kurzer Zeit. Zwischen den Sitzen kann man die Armlehne ganz hoch klappen, so dass sie verschwinden. Dies macht die Sitzbreite etwas angenehmer, da sie für uns immer zu eng ist. Positiv zu erwähnen ist auch die Gurtlänge, die hier über dem Standard liegt. Der große Nachteil an der Sitzreihe 23, sind die Fenster. Dieses ist auf der Höhe der Rückenlehne, so dass man den Kopf weit drehen muss um raus zu schauen. Im vorderen Fenster sieht man durch den Winkel nur die Flügel.

Abstand zum Vordersitz

Abstand zum Vordersitz

Verpflegung

Erfreulicherweise bietet Swiss auch in der Economy einen kleinen Snack an. Auf unserem heutigen Flug war es ein frisches, warmes Chäs-Küechli in einer ansprechenden Schachtel. Besonders gefiel mir der Hinweis „In traditioneller Handarbeit durch einen regionalen Schweizer Betrieb frisch zubereitet“.  Das Küchlein war sehr lecker und hatte genau die richtige Temperatur.

Chäs-Küechli

Chäs-Küechli

Zum trinken gab es neben Tee &  Kaffee sowie Säften & Limonaden auch Bier. Mit dem Appenzeller Quöllfrisch setzt die Swiss auch hier auf ein traditionelles Schweizer Produkt.

Kurz vor der Landung gab es das leckere Swiss Schöggeli. Der Wechsel zu Frey hat zum Glück keinen Einfluss auf die Qualität. Die Schokolade schmeckt anders, aber noch in immer sehr lecker. Für mich ist es ein Stück Heimat, auf das ich mich vor allem auf Heimflügen immer sehr freue.

Swiss Schoggi

Swiss Schoggi

Crew

Die Crew ist freundlich und lacht auch gerne mit den Passagieren. Das sie durch die Verspätung des Fluges länger arbeiten müssen, ließen sie sich nicht anmerken. Die Durchsagen waren in Englisch und Deutsch und meist verständlich. Und der Pilot brachte uns trotz Gewitter und leichten Turbulenzen sauber und ruhig zu Boden.

Monica

Die Welt erkunden, unterwegs sein, andere Kulturen kennenlernen… Dabei blühe ich auf. Schon als Kind war ich viel mit meinen Eltern unterwegs, damals vor allem in der Schweiz und Italien. Als Tween bereiste ich dann Europa, meist mit dem Interrail. Und jetzt ist es an der Zeit zusammen mit Reiner den ganz grossen Rest der Welt zu erkunden. Auch meine beiden anderen Hobbies sind eng mit dem Reisen verbunden. Sei es auf dem Sattel meiner „Swiss Lady“ (Motorrad) oder unterwegs an Konzerte in der Schweiz, Europa und manchmal auch weiter.

Kommentar verfassen